„Mission kann nicht länger als Einbahnstraße verstanden werden“

Tue, 12 Jul 2016 07:55:50 +0000 von Barbara Vieths

Spannender Diskurs auf der internationalen Tagung der Fachhochschule für interkulturelle Theologie (FiT)

Prof. Dr. Amélé Adamavi-Aho Ekué, Ethikprofessorin vom Ökumenischen Institut in Bossey/Schweiz betonte, dass man nicht von einer Flüchtlingskrise, sondern von einer Krise im Hinblick auf soziale Integration und Solidarität sprechen solle. Sie verwies auf die wachsende Bedeutung der von MigrantInnen geleiteten Gemeinden aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die mit einer starken Überzeugung ihr Glaubenszeugnis mit Europa teilen wollten. „Mission“ – so Ekué – „kann nicht länger als Einbahnstraße verstanden werden.“

Die FIT-Konferenz fand statt im Rahmen der Aktivitäten des Ev.-luth. Missionswerks in Niedersachsen zu "Reformation und die Eine Welt".

Mehr über die Ergebnisse der Tagung lesen Sie hier ...
Quelle: ELM