Reformationsdekade in der Landeskirche Hannovers
Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses. Der berühmte Thesenanschlag Luthers gilt als Beginn der Reformation. Luther löste eine Bewegung aus, die weltweit Spuren hinterließ. Die Reformation prägte Kirche und Theologie, aber auch Musik und Kunst, Wirtschaft und Soziales, Sprache und Recht. Kaum ein Lebensbereich blieb von der Reformation unberührt. Am 31. Oktober 2017 jährt sich der Thesenanschlag zum 500. Mal.

Ein solches Jubiläum braucht einen Vorlauf: Eine Zeit, in der Inhalte herausgearbeitet werden, in der aber auch die nationale und internationale Öffentlichkeit auf das Jubiläum vorbereitet wird. Statt willkürlich einen Zeitraum festzulegen, wurde der Beginn an ein historisches Datum geknüpft: die Ankunft Martin Luthers in Wittenberg zu Beginn des Wintersemesters 1508/09. 

Genau 500 Jahre später, im September 2008, startete die Vorbereitung des Reformationsjubiläums. In der Zählweise des 16. Jahrhunderts, die das Ausgangsjahr immer mitzählt, umfasst der Zeitraum 2008 bis 2017 zehn Jahre. Eine Dekade zur Hinführung auf das große Jubiläum. (ekd/red)


Reformationsdekade und Reformationsjubiläum

  • Das Verhältnis Martin Luthers zum Judentum und seinen jüdischen Zeitgenossen, wie es in seinen Schriften über die Juden zum Ausdruck kommt, fordert mit Blick auf das Reformationsjubiläum eine klärende und differenzierte Betrachtung. In der Nr. 168 der Reihe „Texte aus der VELKD“ hat die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) einen Beitrag von Prof. Dr. Volker Weymann mit dem Titel „Luthers Schriften über die Juden – Theologische und Politische Herausforderungen“ veröffentlicht. Die „Texte aus der VELKD“ können Sie unter der Rubrik "Publikationen" bestellen: http://www.velkd.de/publikationen.php
  • Reformation 2017 – Die Homepage Reformation 2017, ein Zusammenschluss des Deutschen Evangelischen Kirchentages und der Evangelischen Kirche in Deutschland in der Form eines Vereins, bildet eine gute Übersicht über die großen Projekte und Veranstaltungen im Jahr 2017 an. Ausführlichere Informationen dazu können Sie hier finden.
  • Impuls Reformation – Die Website listet eine Vielzahl an Projekten, Ausstellungen und Materialien auf, die sich mit der Lutherdekade befassen. Ausdrücklich wird dabei gewünscht, dass  neue Impulse für den Besucher im Bereich Reformation ausgelöst werden und er sich dadurch auch neue Zugänge zum Thema erschließen kann. Mehr dazu können Sie an dieser Stelle erfahren.
  • Geistreich – Die Homepage richtet sich nicht nur an hauptamtliche Mitarbeiter der Kirche, sondern bietet auch eine Plattform an, in der Projekte und Aktionen von allen Mitgliedern der evangelischen Kirche eingebracht werden können. Durch die Aufteilung in Kategorien wie ideenreich, erfahrungsreich, wissensreich etc. ist zudem ein leichter Zugang zum Thema gewährleistet. Weitere Informationen erhalten Sie hier.